Snapshot - Disk Image Backup 1 2 3


       

1.
Schritt  - Sie wählen die zu sichernden Partitionen.

Durch das Festhalten der Strg-Taste können Sie mehrere Partitionen zum Sichern auswählen.
Zusätzlich zu den gewählten Partitionen werden alle Partitionen der Größe < 512 MB unter dem
Namen HD1-1, HD1-2 gesichert.
Diese werden evtl.
zum Booten des Rechners benötigt (System reserved etc.).
Sollte das nicht gewünscht sein, können Sie das unter den 'Advanced Options' abstellen.

Wenn Sie mehrere Laufwerke C:, D: ...
gewählt haben, muss im Dateinamen ein $DISK angegeben werden, z.B.
X:\Backup-$DISK.SNA
Beim Backup werden dann mehrere Images X:\Backup-C.SNA,  X:\Backup-D.SNA angelegt.

Für jede Partition werden weitere Informationen angezeigt, als da wären:

Drive Der 'normale' Windows Laufwerksbuchstabe (C:, D:,...)
HD (HardDisk) Die Festplatte, auf der diese Partition liegt (falls Sie mehr als eine besitzen).
PartNo Die Partitionsnummer und Typ; kann 'primär' oder 'logisch' sein
PartStart Der Speicherort, wo ihre Partition auf der Festplatte beginnt.
PartSize Die Größe der Partition 
Label der von ihnen zugewiesene Name für das Volume
FileSystem kann FAT16, FAT32, oder NTFS sein
Size Die vom Dateisystem in dieser Partition belegte Größe.
Diese ist normalerweise geringfügig kleiner als die Größe der Partition, kann aber auch deutlich kleiner sein; nie aber größer.
Dies ist beim Restore wichtig, da ein kleines Laufwerk durchaus in eine große Partition  zurückgespielt werden kann, nie aber umgekehrt.
Used Der belegte Speicher auf dem Laufwerk, entspricht den zu sichernden Daten.
Free Der freie Speicher auf dem Laufwerk.
 
weiter (Backup 2)

Copyright © 2001-2013 Tom Ehlert Software